thailand_pattaya

Pattaya City Thailand


Pattaya Thailand

Pattaya Thailand

Das Motto von Pattaya Thailand: Gute Jungs kommen in den Himmel, böse Jungs kommen nach Pattaya! Eine Stadt die nie zur Ruhe kommt. Tagsüber tummeln sich tausende von sonnenhungrigen Urlaubern an den überfüllten Stränden und im Wasser und nach Einbruch der Dunkelheit ziehen die Menschenmassen zu den Travestie-Shows, in Restaurants, Nachtclubs, Diskotheken und in die mit Neon-Leuchtreklamen geschmückten Rotlichtviertel von Pattaya.

Was vor Jahren als kleines Fischerdorf begann, dass nicht einmal in Bangkok jemand kannte, obwohl die Entfernung zur Hauptstadt keine 200 Kilometer beträgt, hat sich über die Jahre zur Vergnügungshochburg und zum Sex-Paradies entwickelt. Die Besucherzahlen stiegen ständig und eine planlose Bebauung am einst ruhigen Sandstrand nahm seinen Lauf. Dieser Strand wurde fast lückenlos von Bettenburgen zugepflastert und der Gipfel der Bautätigkeiten war dann noch Ambassador City mit mehr als 4000 Zimmern und der 56-stöckige Pattaya Park Tower. Nun arbeiten die Tourismusexperten die Regierung mit aller Kraft daran, diesen eher schlechten Ruf wieder loszuwerden. Thailand Pattaya City und ist der Ruf erstmal ruiniert, so bedeutet dies jede Menge Arbeit diesen wieder herzustellen.

Laut Angaben der Behörden wird auch bereits der Kampf gegen Prostitution und Drogenhandel konsequent geführt. In keinem anderen Seebad in Südostasien gibt ein so großes Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten wie in Pattaya. Von billigen Absteigen und Stundenhotels bis zu wirklich sehr guten und günstigen Guesthouses und Bungalowanlagen ist alles vorhanden. Aber auch beste Hotels der Luxusklasse sind präsent. In Pattaya sind nicht nur die Gäste aus aller Teilen der Erde vertreten, sondern auch das Angebot an Restaurants lässt kaum eine Küche dieser Welt aus. Vom Schnitzel bis zum Kaiserschmarrn, von der chinesischen Nudelsuppe an der Garküche bis zum Krokodilsteak im Nobelrestaurant. In Pattaya gibt kaum etwas was es nicht gibt, außer jemand ist auf der Suche nach historischem oder kulturellem, der wird nur sehr wenig finden. Pattaya steht nun einmal für Sonne, Strand und Wassersport und für ein ausgeprägtes Nachtleben das auf jedem erdenklichen Niveau stattfindet. Auf gutem Niveau bewegen sich die Cabaret-Shows, die bekanntesten Bühnen sind das Pattaya Tiffaniy`s und das Alcazar. Wer untertags aber nicht nur an den Stränden liegen möchte kann auch hier einiges unternehmen, das Angebot ist vielfältig. Wassersportmöglichkeiten bieten die Großen Hotels und an Anbietern am Strand herrscht auch kein Mangel, diese verkaufen Segeln, Hochseeangeln, Windsurfen, Wasserski, Wasserscooter, Parasailing, und und und. Es gibt Tennisplätze, Fitnesscenter, Squashcenter, Minigolfplätze, Reiten, den Golfern eröffnet sich in der näheren Umgebung von Pattaya mit einigen schön angelegten Golfplätzen ein wahres Paradies,.….und mehrere Freizeitparks gibt es ebenfalls.

Fotos City

Pattaya Thailand

Pattaya Thailand

Unweit von Pattaya findet man wunderschöne Naturparks wie den Nong Tropical Garden, ein großer und sehr gepflegter botanischer Garten mit einer Orchideenfarm. Zwischen Pattaya und Chonburi befindet sich der Schmetterlings Garten ein phantasievoll gestalteter Park der die verschiedensten Insektenarten beheimatet.  Viele Besucher zieht es auch in das großzügig angelegte Vergnügungsareal Pattaya Park, dieser bietet ein Fun-Bad einen Aussichtsturm mit Skyshuttle, ein Speedshuttle und das Funny Land. Oder man unternimmt einen Spaziergang auf den Pattaya Hill im Süden der Stadt, mit dem Big Buddha als eine Art Wahrzeichen. Von hier aus genießt man einen schönen und weiten Ausblick über die Bucht. Am Nördlichen Ende des Stadtzentrums liegt wohl eine der größten Touristenattraktionen, Mini Siam, hier bekommt man fast alle Sehenswürdigkeiten des Königreiches zu sehen.

Die Modelle sind mit Kunstverstand und viel liebe zum Detail entstanden und stehen in einem großen Park. Zu sehen bekommt man unter anderem den Khmer Tempel von Phanom Rung oder den Königstempel Wat Pra Keo, die Ruinen von Ayutthaya und vieles mehr. Die vielen kleinen Reisebüros in Pattaya bieten sämtliche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in Pauschalen Arrangements an. Shopping ein weiteres interessantes Thema im Urlaub, das kommt in der Stadt mit Sicherheit nicht zu kurz. Es macht Spaß auf den bunten Märkten zu bummeln um zu sehen was es an exotischem Obst, Gemüse und sonstigen Lebensmitteln so gibt, angeboten werden Fisch, Fleisch, (teilweise noch lebend), Blumen, jede Menge Souvenirs, Textilien, Haushaltswaren die buntesten Süßigkeiten und vieles mehr. Allerdings braucht man bei einem solchen Marktbesuch einen guten Magen, und was man nicht brauchen kann ist eine empfindliche Nase wenn der Geruch von Fisch und Süßigkeiten sich treffen.

Schweißtreibend ist so ein Marktbesuch ebenfalls. Große Märkte sind der in der Central Pattaya Road und der in der South Pattaya Road. Auf keinen Fall sollte man sich den Sunday Market in Naklua entgehen lassen. Es gibt aber auch eine Vielzahl an kleinen Märkten und Verkaufsstände und unter anderem aber auch klimatisierte Kaufhäuser mit einem gut sortierten Angebot an Waren, die größeren wären das Day and Night oder das Mike Department Store oder das Tesco-Lotus. Schmuckliebhaber sollten Geschäfte aufsuchen die Ihre Produkte mit Echtheitszertifikat verkaufen und einen Guten Ruf genießen. Wer seinen Kleiderkasten zu Hause mit Maßanfertigungen auffüllen möchte, der wird in Pattaya auch bestens bedient, denn das Angebot an guten und perfekt arbeitenden Maßschneidereinen ist überwältigend. Und wie bewegt man sich in Pattaya am besten von A nach B, tja, wer sich ein Moped oder ein Motorrad mietet, der ist sicher sehr flexibel, aber der Verkehr ist ein Kapitel für sich, Medizinische Versorgung ist auf jeden Fall ausreichend vorhanden, mit dem Bangkok Pattaya Hospital, der Pattaya International Clinic, mit einigen deutschsprachigen Ärztrn und Zahnkliniken gibt es ebenfalls, Spaß beiseite.

Fotos Pattaya City

Pattaya Thailand

Pattaya Thailand

Für innerhalb von Pattaya und die Nähere Umgebung von Pattaya benutzt man am besten die Baht-Busse oder Songthaew genannt, die fahren ringförmig auf den beiden Hauptverkehrsstraßen, die werden einfach per Handzeichen angehalten, bezahlt wird der zuerst ausgehandelte Betrag beim Aussteigen an jeder beliebigen Stelle. Das der Fahrer von einem Farang versucht mehr zu verlangen ist sowieso klar, aber es gibt gewisse Richtwerte und diese sollte man sich vorher erfragen. Taxis gibt es ebenfalls, hier wird der Preis auch vor der Fahrt ausgehandelt. Und nun noch zu den Stränden, und den verschiedenen Stadtteilen der Stadt. Beginnen wir im Norden mit der Ortschaft Naklua und dem gleichnamigen Naklua Beach. Auch dieser Strand wird voller Eifer zugebaut. Südlich der Naklua Bucht liegen der Crescent Moon Beach und der Palm Beach diese haben aber ebenfalls ihren Flair verloren, spätestens nach dem Bau der Hochhäuser und der Wohnanlagen. Nun kommen die Hauptstrände den Anfang macht der Wongamat.

Kläranlage Pattaya

Durch den Bau einer neuen Kläranlage hat sich die Wasserqualität etwas verbessert, doch die vorbeifahrenden Schiffe kippen noch immer den Abfall ins Meer, das Ergebnis bekommt man bei günstiger Strömung dann am Strand präsentiert. Am Wongamat wurden die letzten kleinen Restaurants abgerissen und stattdessen erstrahlen nun feine Hotels in Neuem Glanz und das bisschen Strandidylle ist bald Geschichte. Der Beach mit einer Länge von etwa 4 Km liegt an der Beachroad mit Strandpromenade und in unmittelbarer Nähe von Hotels, Einkaufszentren, Restaurants und Bars. Die Flut von Motorbooten und Jetskis tragen nicht unbedingt zur Verbesserung der Wasserqualität bei. Ein Meer hat man am Strand, ein Meer von Liegestühlen und Sonnenschirmen die man günstig mieten kann z.B. in Reihe 56, Liegestuhl 2618 mit Schirmchen. An einem weit in die Bucht ragenden Felsen endet der Strand.  Rotlichtviertel. Nach dem Cosy Beach beginnt der lange Jomtien Beach, eine gute Adresse für jegliche Arten von Wassersport ist. Vom Surfbrett oder dem kleinen Boot bis zur großen Yacht kann man hier alles mieten oder chartern. Bars, Restaurants oder Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es hier im Gegensatz zu Pattaya nur in geringem Umfang. Unsere Meinung zu den Stränden: Wir würden hier nicht Urlaub machen auch wen wir diesen bezahlt bekämen. Gut das nicht alle so denken, dann wäre dort wenig los. Manche lieben diesen Rummel eben.

Wir haben der Stadt einen Besuch abgestattet, man muss es gesehen haben und wirklich einmalig ist das bunte Treiben auf den Märkten und in den Einkaufsstraßen. Wer es bunt, abwechslungsreich und laut liebt ist, der sollte hier seinen Urlaub verbringen. Wir sind nach unserem Besuch zu unserem kleinen Hotel am ruhigen Sunset Beach gefahren. Trotz aller manchmal negativen Schlagzeilen wird die Stadt auch weiterhin der Magnet des Thailändischen Fremdenverkehrs bleiben. Die Stadt bietet nun einmal ein vielfältiges Programm an Sport und Freizeitaktivitäten, ein sehr ausgeprägtes Nachtleben und eine Hotellerie die jede Kundenschicht bedienen kann. Kurz gesagt ein touristische Infrastruktur wie es sie in ganz Ostasien eben nur einmal gibt und das ist und bleibt wahrscheinlich Pattaya. Thailand ist groß und hier hat noch jeder sein Plätzchen gefunden das er sucht.
Fotos Pattaya City

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.