Patpong Markt Thailand Reisebericht 1


Patpong Markt Bangkok

Patpong Markt Bangkok

Alle Wege führen nach Bangkok und sicher führen sie fast jeden Touristen auf den Patpong. Der Patpong umfasst ein Stadtviertel von drei miteinander verbundenen Straßenstücken zwischen der Thanon Surawong und der Thanon Silom. Der Patpong gilt nach wie vor als die Sündenmeile von Bangkok hier findet jeder Farang in den diversen Sex-Clubs den passenden Partner für die kommende Nacht. Im Laufe der Jahre hat sich der Patpong mit seiner Vielzahl an Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und dem Nachtbazar zu mehr als nur einem Mekka für Sextouristen entwickelt.

Anfänglich war das große Gelände ein Acker, dann wurden einige Geschäftsgebäude auf dem Stück Land errichtet bis im Jahr 1946 ein findiger, eingewanderter, chinesischer Geschäftsmann mit Namen Poon Pad das Stück Grund aus heutiger Sicht gesehen um ein Butterbrot kaufte.

Patpong Markt Bangkok

Patpong Markt Bangkok

Dessen Sohnemann Udom Patpong, ein geschäftstüchtiges Kerlchen verwandelte dieses Areal zu einem international bekannten Vergnügungszentrum. 1956 wurde der erste Massagesalon eröffnet, 1969 öffnete die erste Go-Go-Bar seine Pforten und von da an ging es Schlag auf Schlag. Das Angebot der diversen Lokalitäten richtete sich an der Nachfrage, tja und diese war gewaltig. So wurde aus einem Stück Ackerland ein pulsierendes Vergnügungsviertel mit einem legendären Nachtleben. Die Bars und die vielen andere Etablissements wurden weit über Thailands Landesgrenzen hinaus genauso berühmt wie berüchtigt.

Patpong Markt Filme

Patpong Markt

Patpong Markt

Der Patpong diente sogar als Kulisse in einem Hollywood Film. Patpong ist aber mittlerweile auch ein Einkaufsviertel mit Unzähligen Geschäften, Ständen, fliegenden Händlern und dazwischen immer wieder kleine Garküchen. Beherrscht man die Kunst des Handelns so kann man, Kunst, und Krempel, Parfum, Markenlabels, Alkohol, Zigaretten, Souvenirs, Unmengen von Kleinkram, Kleidung, Schuhe, Sonnenbrillen, Handtaschen und vor allem Uhren aller Marken zu einem moderaten Preis bekommen.

Ob das erstandene nun Echt ist, oder ob es sich um gut oder weniger gut gefälschte Modemarken oder Luxusprodukte handelt, erfährt man spätestens beim Zoll am Heimatflughafen, dann kann es aber richtig teuer werden. Trotz allem, das Buntschillernde Nachtleben am Patpong sollte man sich bei einem Aufenthalt in Bangkok auf keinen Fall entgehen lassen. Ein unvergessliches Erlebnis.

Fotos Patpong Markt Bangkok Thailand


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Patpong Markt Thailand Reisebericht